Liebe Eltern, wir haben ab sofort freie Plätze für im Jahr 2012 geborene Kinder zu vergeben!

  1. Wir betreuen ausschließlich Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr.
  2. Bitte nur online und frühestens 6 Monate vor gewünschtem Start anmelden!
  3. Nach der Anfrage erhalten Sie eine automatisch generierte E-Mail-Antwort von uns.
  4. Sollte Ihr Kind vom Alter und Geschlecht her für einen Platz in Frage kommen, melden wir uns umgehend persönlich bei Ihnen.
  5. Hier ist eine online Registrierung möglich

Eingewöhnung

Der Gestaltung der Eingewöhnung der Kinder in den Alltag der “Kleinen Racker” kommt eine entscheidende Bedeutung zu. Der Übergang von der Familie in die neue Umgebung, sowie der Aufbau von Beziehungen zu bis dahin fremden Personen, verlangt jedem Kind eine große Anpassungsleistung ab. Um eine positive Entwicklung und das Wohlergehen der Kinder zu sichern, ist die Mitwirkung der Eltern (eines Elternteils) bei der Eingewöhnung Voraussetzung.

Für Kinder unter 3 Jahren macht es Sinn, sich in der ersten Woche nur für eine kurze Zeit (ca. 1-1,5 Std.) gemeinsam mit einem Elternteil in der Kindertagesstätte aufzuhalten, ein längerer Zeitraum würde das Kind nur überfordern.

Bei der Eingewöhnung wird für das Kind konstant eine Betreuerin zuständig sein, mit der es vertraut wird und die es dann als Bezugsperson annimmt. Die Eingewöhnung ist abgeschlossen, wenn eine tragfähige Beziehung zur Betreuerin aufgebaut ist, d.h. wenn das Kind sich von ihr beim Abschied trösten lässt, bzw. ohne Tränen die Eltern verabschieden kann.

Dies kann zwischen 6 Tagen und 4 Wochen dauern – je nach Kind und Eltern. Wir gehen zum Wohle der Kinder davon aus, dass Eltern dies bei der Planung der Wiederaufnahme einer Erwerbstätigkeit berücksichtigen.

Hat sich das Kind nach 4 Wochen noch nicht in die Kindertagesstätte eingewöhnt, dann kann in Absprache mit den Pädagogen nach einer (mind. 2-wöchigen) Pause für das Kind die Eingewöhnung wieder aufgenommen werden.

Probezeit

Die Eingewöhnungszeit wird als Probezeit angesehen.

Sollte sich herausstellen, dass ein Kind nicht oder noch nicht “KiTa-fähig” ist (Beurteilung der Pädagogen), dann endet der Betreuungsvertrag nach der Probezeit mit einer Mindest-Ankündigungszeit von 1 Woche.

Die Probezeit kann im gegenseitigen Einverständnis um einen
2. Eingewöhnungsversuch verlängert werden. In diesem Fall bleibt der Betreuungsvertrag auch während der Eingewöhnungspause für das Kind bestehen.

Sollten die Eltern ihrer Verpflichtung zur Mitwirkung bei der Eingewöhnung nicht nachkommen, kann der Betreuungsvertrag fristlos gekündigt werden. Die Eltern haben das Recht, während der Probezeit den Betreuungsvertrag zum Ende eines Monats mit einer Frist von 1 Woche zu kündigen.